Magenknurren am Vormittag, am frühen Nachmittag oder noch nach dem Abendessen? Schnell greift man da zu Snacks, um den kleinen Hunger milde zu stimmen. Doch kann man das mit einer gesunden Ernährung vereinbaren?

Wir finden: Ja, durchaus. Die Voraussetzung ist, dass man die Wahl der Snacks bewusst trifft und auf gesunde Alternativen statt beliebte Klassikern wie Schokoriegel, Chips und Co zurückgreift.

Gesunde Snacks für unterwegs

Besonders unterwegs oder kurz vor einer Trainingseinheit ist der kleine Hunger zwischendurch eher lästig. Doch mithilfe von gesunden schnellen Energielieferanten wie Rohkostriegeln oder Kokoswasser verabschiedet sich dieser auf schnelle und gesunde Weise. Auch ein selbst zusammengestellter Trail-Mix aus Nüssen und Superfoods wie Goji Beeren kann überall mitgenommen werden und für einen effektiven Energieschub sorgen. Unsere Empfehlung, damit die Mischung besonders lecker wird: Kokoschips für die Extraportion Exotik und Cacao Nibs für alle gesundheitsbewussten Schokoliebhaber.

Süße Naschereien

Ebenfalls ein Geheimtipp für Naschkatzen sind die zuckerarmen bzw. naturbelassenen Schokoladensorten aus dem Bio-Segment. Die schokoladigen Cacao Nibs, welche aus der Kakaobohne gebrochen werden und über 300 Vitamine beinhalten, werden ihrer Favoritenrolle ebenfalls so gerecht wie das Schokoladensortiment von Xucker. Die süßen Sünden wie beispielsweise die Xylit-Vollmilchschokolade Xukkolade sind lediglich mit natürlichen und kalorienarmen Süßungsmitteln wie Xylit gesüßt und damit eine gesunde Alternative zu herkömmlicher Schokolade. Wer lieber Bonbons mag kommt bei den ebenfalls mit Xylit gesüßten Xylit Drops von Xucker voll auf seine Kosten.